2019 (AS 2018 3467; BBl 2017 6797 6865). 06.09.2018 436 mal als hilfreich bewertet Als Rodentizide werden Mittel zur Bekämpfung von Nagetieren wie zum Beispiel Hausmäusen, Wanderratten oder Feldmäusen bezeichnet. Wer zu Hause Ratten hat, soll sich im Rathaus melden. Verordnung des Gemeinderates der Landeshauptstadt Graz vom 11.02.2009, mit der die ortspolizeiliche Gesundheitsschutzverordnung 2009 erlassen wird. Ratten- und Mäusebefall Die Bekämpfung kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich erfolgen. Diese eig… weiterlesen, Werden im Rahmen der EU-weiten Bewertung für Biozid-Wirkstoffe oder bei der Zulassung von Biozidprodukten Risiken für unannehmbare Wirkungen auf Menschen, Tiere und/oder die Umwelt ermittelt, so darf dieser Wirkstoff bzw. Worauf muss man beim Einsatz von Fallen zur Nagetierbekämpfung achten? Worauf muss man beim Einsatz von Rodentiziden mit Antikoagulanzien achten? Die Menschen sind verunsichert, schon seit Monaten werden Stimmen laut, dass Ratten- und Mäusegift verboten sei. Sind Klebefallen bei der Nagetierbekämpfung tierschutzgerecht? Eine offene Auslegung von Fraßködern mit Antikoagulanzien zur Bekämpfung von Nagetieren ohne Köderstationen ist grundsätzlich untersagt. Zusammenfassung der Ergebnisse des Jahres 2018 aus der ... Rattengift, Holzschutzmittel und Abwehrmittel. Weitere InformationenWeiterführende Hinweise zu Nagetierbekämpfungsmitteln und biozidfreien Alternativen sind im Biozid-Portal des UBA zu finden. Wenn man Ratten mit Gift bekämpfen möchte, ist nicht jedes Gift für die private Nutzung zulässig. 3, sein. Nachhaltigkeitsbewertung von Fallbeispielen, SAICM EPI Fachgespräch 2017 zu Pharmaka in der Umwelt, Workshop: Die Umsetzung der Stockholm-Konvention in Deutschland, Gefahrstoffschnellauskunft des Umweltbundesamtes, Qualitätssicherung im Labor durch die Gute Laborpraxis, Im Hubschrauber gegen Eichenprozessionsspinner & Co: Genehmigung, Infektionsschutzgesetz (IfSG): Informationen für Antragsteller, Infektionsschutz: Informationen zu den rechtlichen Grundlagen, Baukasten- und Tandemsysteme / Color- und Vollwaschmittel, Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu Dioxinen und PCBs, Themenkonferenzen zu neuartigen Materialien, Nachhaltigkeitsziele und -indikatoren im Verkehr, Realemissionsmessungen an Kraftfahrzeugen, Stressreaktionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Klimaschutz und Dekarbonisierung im Industriesektor, Download der BVT-Merkblätter und Durchführungsbeschlüsse, Umweltfreundliche Beschaffung in Ihrer Institution, Formular für Gute Praxisbeispiele umweltfreundlicher Beschaffung, Einsparpotenziale für Energie und Material, Grüne Zukunftsmärkte / Umweltschutzwirtschaft, EMAS - Umweltmanagement-Gütesiegel der Europäischen Union, Beschäftigungswirkungen des Umweltschutzes in Deutschland. Welche (biozidfreien) Möglichkeiten der Nagetierbekämpfung gibt es für die breite Öffentlichkeit? Nur geschulten berufsmäßigen Verwendern wie zum Beispiel ausgebildeten Schädlingsbekämpfer/innen ist eine Köderausbringung ohne Köderstationen in geschützten Bereichen, zu denen Nicht-Zieltiere keinen Zugang haben, weiterhin gestattet. Rattengift als Köderblock. "Rattengift" veröffentlicht: 2004 Verfasser: Axel Wiebrecht und Uwe ... zurückgezogen [4] und durch die EG-Verordnung 466/2001 [5] ersetzt. Generation durch die breite Öffent… weiterlesen, Rodentizide mit Antikoagulanzien der 2. Zum einen können bei falscher Dosierung auch Hunde und Katzen getötet werden, wenn sie einen Rattenköder fressen. Fans der Silvestertradition haben also dieses Jahr die letzte Chance zum Bleigießen. 6a 1 Extranet. 5.1 Warum sollten wir Anpassung beobachten und evaluieren? HINWEIS: Sie nutzen einen unsicheren und veralteten Browser! Komischerweise war und ist es trotzdem teilweise noch möglich Rodentizide, wie man diese Nagertierbekämpfungsmittel auch nennt, zu beziehen und anzuwenden. * am 2.09.2017 um 22:49 Uhr aktualisiert Produktbeschreibung › mehr dazu Rodilon Paste 2,5 KG (250x10gr.) Die verbreitetsten Rattengifte enthalten blutgerinnungshemmende, chemische Substanzen, sogenannte Antikoagulantien. In modernen Mitteln wie Brodifacoum, die unter anderem als lang wirksame Antikoagulantien und Superwarfarine bezeichnet werden, sorgen die Wirkstoffe dafür, dass keine Vitamin-K-Synthese mehr stattfinden kann. Neue EU-Vorgabe: Rattengift wird verboten. Es besteht die Gefahr, dass nicht nur Ratten und Mäuse, sondern auch andere Tiere, die nicht Ziel der Bekämpfung sind (Nicht-Zieltiere), von den Ködern fressen und dadurch unabsichtlich vergiftet werden. Produkte mit diesem Inhaltsstoff dürfen nur von professionellen … Folgende Mäuse- und Rattenarten sind nach Anlage 1 BArtSchV hiervon ausgenommen und dürfen somit bekämpft werden: Hausmaus (Mus musculus), Wanderratte (Rattus norvegicus), Hausratte (Rattus rattus), Schermaus (Arvicola terrestris), Rötelmaus (Myodes glareolus), Erdmaus (Microtus agres… weiterlesen, Mögliche Zugänge zum Innenbereich (Spalten, Löcher, Katzenklappen, Drainagen etc.) Zoomalia Online Pet Supplies. Was ist unter der „Guten fachlichen Anwendung (GfA) von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien“ zu verstehen? 5.3 Mit welchen Daten können Sie ihre Aktivitäten bewerten? „Für Mensch und Umwelt″ ist der Leitspruch des UBA und bringt auf den Punkt, wofür wir da sind. Der Einsatz von Klebefallen gegen Schadnager als Wirbeltiere ist aus Tierschutzgründen höchst bedenklich und - selbst bei täglichen oder noch häufigeren Kontrollen der Klebeflächen - keinesfalls eine Alternative. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Brodifacoum ist eine künstlich hergestellte, hochgiftige chemische Verbindung aus der Gruppe der 4-Hydroxycumarine. 1.2 Welche Folgen können Sie in Ihrer Kommune bereits beobachten? Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien, „Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien“, Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien, Gute fachliche Anwendung von Nagetierbekämpfungsmitteln mit Antikoagulanzien: Für geschulte berufsmäßige Verwender, Gute fachliche Anwendung von Nagetierbekämpfungsmitteln mit Antikoagulanzien: Für berufsmäßige Verwender (ohne Sachkunde), Mäuse- und Rattengift sicher und wirksam anwenden, Rückstände von als Rodentizid ausgebrachten Antikoagulanzien in wildlebenden Biota, Authorisation of Anticoagulant Rodenticides in Germany. Di… weiterlesen, Im Rahmen der EU-weiten Wirkstoffbewertung wurden sehr hohe Risiken durch die Anwendung von Rodentiziden mit Antikoagulanzien für Wildtiere festgestellt. Mögliche Nahrung (Lebensmittel, Tierfutter, Vorräte etc.) … Sie sind in der Gebrauchsanweisung der jeweiligen Produkte enthalten und müssen bei ihrer Verwendung eingehalten werden. Auch Schlagfallen sind einsetzbar aber nicht ratsam, da die Tiere so unter Schmerzen langsam sterben und auch die Entsorgung weniger appetitlich ist. Besonders geeignete Anwendungsorte sind beispielsweise Privathaushalte und kleine Gewerberäume. Sie können noch an dem Gift sterben, das sich im Nagetier befindet. In bestimmten Ausnahmefällen kann die Einrichtung einer strategischen befallsunabhängigen Dauerbeköderung an Eindring- und Einniststellen in und um Gebäude zulässig sein. KUS), Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit, GerES 1997-1999, Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit, GerES 1990-1992, Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit, GerES 1985-1986, Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten, Beurteilungswerte der Kommission Human-Biomonitoring, Stellungnahmen der Kommission Human-Biomonitoring, Mitglieder und Gäste der Kommission Human-Biomonitoring, Mitglieder der Kommission Innenraumlufthygiene, Mitglieder und Dauergäste des Ausschusses für Innenraumrichtwerte, UMID: Hinweise für Autorinnen und Autoren, Aufmerksamkeits-Defizits-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS), Schädlingsbekämpfung und Bautenschutz in Kommunen, Umweltrisikobewertung von Antifouling-Produkten in Deutschland, AskREACH Datenbank: Eingabemaske für Unternehmen (Supplier Frontend), SVHC - Besonders Besorgniserregende Stoffe, Workshop 5: 4. Ab 2018 verbietet eine neue EU-Richtlinine Produkte mit mehr als 0,3 Prozent Blei. Die in Deutschland bereits zugelassenen Rodentizide sind in der Biozid-Produktdatenbank der Zulassungsstelle (BAuA) in der Produktart 14 gelistet. Weichmachern, Harmonisierung der gesundheitl. 1.6 Wie bringen Sie Anpassung auf die Agenda? Privaten Anwendern bleibt nur die Möglichkeit, auf Rattengift und Rattenköder mit dem Wirkstoff Warfarin zurückzugreifen. Eine Liste aller genehmigter Biozid-Wirkstoffe findet sich hier. Weiter müssen sowohl die Köderboxen als auch Rattengift mindestens ein bis zweimal pro Woche kontrolliert werden. Rattenköder zur Rattenbekämpfung mit Wirkstoffen der zweiten Generation der Antikoagulationsmittel wie Difenacoum dürfen seit 2013 nach einer EU-Verordnung nicht mehr von Privatpersonen verwendet werden. Das geht aus dem Entwurf der Verordnung hervor.Die Eurokraten Rattengift im Haus D ausgelegt! === Rattengift Fachinformationen === Rattengift ist ein hochtoxisches Mittel, um Ratten und Mäuse zu bekämpfen. Fakten: - Diverse freilaufende Katzen vorhanden. 528/2012 über die Bereitstellung … Möchten Sie einem Rattenproblem mit Gift zu Leibe rücken, überlassen Sie dies am besten einem Fachmann. Rodentizide (lat. Was ist beim Einsatz von Mäusegift oder Rattengift zu beachten. Bye-bye, Blei: Im Zuge der neuen Chemikalienverordnung der EU müssen die Deutschen ab 2018 auf das Bleigießen an Silvester verzichten. Mai 2018 Faktenblatt Ratten- und Mäusegift / Mai 2018 Gefahr bei der Verwendung von Ratten- und Mäusegift Wer Ratten oder Mäuse im Haus hat, sollte sie unbedingt bekämpfen, da sie Krankheiten oder Parasiten übertragen können und eine Gefährdung für Materialien wie Holz, Kunst-stoffe und Kabel sind. Wheely-Safe has launched a new generation of open platform systems, making its intelligent tyre pressure monitoring system (TPMS), wheel loss and brake temperature sensing technologies available for sale by tyre distributors and dealers for the first time. UmweltrisikenBei der Verwendung von Rodentiziden (mit Antikoagulanzien) besteht die Gefahr, dass nicht nur Ratten und Mäuse sondern auch andere Tiere, die nicht Ziel der Bekämpfung sind (Nicht-Zieltiere), von den GiftKködern fressen und dadurch unabsichtlich vergiftet werden. Diese so genannten Risikominderungsmaßnahmen (RMM) beinhalten im Wesentlichen die Beschränkung der zugelassenen Verwender sowie die Festlegung der „Guten fachlichen Anwendung von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien“. Neue EU-Vorgabe: Rattengift wird verboten . Auswirkungen von neuer Verordnung zu Rattengift auf Stadt Hamm - Selbsthilfe immer schwieriger Die Wirkung von Rattengift basiert auf einer Einwirkung auf die Blutgeringungsvorgänge, wobei die Bildung von Prothrombins, des für die Gerinnung unabdingbaren Stoffes, in der Leber blockiert wird. Generation (Bromadiolon, Difenacoum, Brodifacoum, Difethialon und Flocoumafen). Rattengift kaufen und bestellen Mittel gegen Ratten finden Sie online und in Ihrem OBI Markt vor Ort OBI - alles für Heim, Haus, Garten und Bau Entgegen den Bestimmungen der Grazer Gesundheitsschutzverordnung hat die Kärntner Hausverwaltung einfach den Hausbetreuer zum "berechtigten Schädlingsbekämpfer" ernannt und Rattengift … Welche Risikominderungsmaßnahmen gelten für Antikoagulanzien der 1. Denn nicht jeder Rattenköder darf von Privatpersonen eingesetzt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images). Die neuen Datenschutz- Richtlinien sind strikt einzuhalten. Bewertung – NIK-und EU-LCI-Werte, Richtig Heizen, Schimmelbildung vermeiden, Richtig Lüften, Schimmelbildung vermeiden, Handlungsempfehlung: Beurteilung von Feuchteschäden in Fußböden, Forschungsprojekt "Umweltgerechtigkeit im städtischen Raum", Forschungs-Praxis-Projekt „Umsetzung einer integrierten Strategie zu Umweltgerechtigkeit – Pilotprojekt in deutschen Kommunen“, Kooperation zur Förderung des Human-Biomonitoring, HBM4EU: Europäische Human Biomonitoring Initiative, Ergebnisse und öffentliche Information zu DEMOCOPHES, Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit von Erwachsenen – GerES VI, Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit, GerES V (2014-2017), Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit, GerES 2003-2006 (ehem. April 2015, REACH - wie geht das? Felder aus. Diese Wirkung tritt in der Regel erst 3 bis 7 Tage nach Aufnahme ein, sodass vor allem Rat… weiterlesen. "Nach einer gutachterlichen Stellungnahme des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und … Die verbreitetsten Rattengifte enthalten blutgerinnungshemmende, chemische Substanzen, sogenannte Antikoagulantien. AVSEC 2018; AVSEC 2019; Recent TRIP Seminars; Past TRIP Symposia and Seminars; ICAO TRIP Magazine; ICAO TRIP Strategy Compendium; Security and Facilitation; Economic Development. Alle modernen Wirkstoffe im Rattengift, welche es momentan zu kaufen gibt sind Wirkstoffe aus der 2. Rattengifte mit dieser Wirkungsweise werden unter dem Begriff Biozide zusammengefasst. 4.3c Worauf sollten Sie bei einer integrierten Strategie achten? 1.4 Welche Aufgaben kommen auf Ihre Kommune zu? Link defekt? Der Einsatz von Rodentiziden, die als gefährliche Stoffe und Zubereitungen gelten, ist dann weiterhin möglich. des Europäischen Parlaments und des Rates über die Bereitstellung auf dem Markt und die Verwendung von Biozidprodukten, kurz „Biozid-Verordnung“ wurde im Mai 2012 verabschiedet. Antikoagulanzien der zweiten Generation wurden zudem als persistent (P), bioakkumulierend (B) und toxisch (T) eingestuft. Ahlen (52.582 Einwohner am 31.12.2018): Während es in den Jahren 2017 und 2018 jeweils 29 amtlich registrierte Sichtungen gab, waren es im ersten Halbjahr 2019 schon 22 Fälle. Bei diesen Profi-Produkten handelt es sich um Rattenköder mit Wirkstoffen der 2.Generation die eine hervorragende Wirkung haben Brumolin forte 2,5 KG Eimer € 56,95 * inkl. - Unmittelbar hinterm Grundstück wurde vom Ordnungsamt Rattengift ausgelegt - noch nie wurde eine Ratte gesehen in den letzten zehn Jahren - Rattengift ist für die Katzen in der Form erreichbar, dass sie ihren Kopf hineinstecken könnten Frage: Ist die - Antwort vom qualifizierten Rechtsanwalt Solche sogenannten PBT-Stoffe werden nur sehr schlecht in der Umwelt abgebaut, können sich in Lebewesen anreichern und sind giftig. Es handelt sich dabei um Biozide (Produktart 14), wenn ihr Einsatz dem Schutz der menschlichen oder tierischen Gesundheit (Infektionsschutz), von Menschen hergestellter Produkte (Materialschutz) oder dem hygienebedingten Vorratsschutz dient. Auch die richtige Kompostierung von Abfällen sowie die Beseitigung von Unrat oder Bodendeckern, die als Unterschlupf dienen könnten, kann das Risiko eines Nagetierbefalls verringern. Welcher Sachkundenachweis ist für die Anwendung von antikoagulanten Rodentiziden erforderlich? Die neue Verordnung wird … Am besten eignen sich hierzu Lebendfallen, mit denen Sie die Tiere mit Essen anlocken und fangen können. Die Wirkung setzt erst ein paar Tage später ein. Um die Ansiedlung beziehungsweise Ausbreitung von Ratten in der Kanalisation zu vermeiden, sollten keine Lebensmittel(-reste) durch die Toilette entsorgen werden. B. an Wänden und unter Möbeln oder Regalen. Eine richtige Kompostierung von Bioabfällen im Garten sowie die Beseitigung von Unrat und Abfall, der als Unterschlupf dienen könnte, kön… weiterlesen, Vor allem bei der Bekämpfung von vereinzelt auftretenden Nagetieren im Innenbereich sind Fallen grundsätzlich dem Einsatz von Biozidprodukten vorzuziehen. Fürstenfeldbruck - Ein Spielplatz, ein signalrotes Schild am Zaun, darauf steht: Vorsicht Rattengift. Dürfen Rodentizide mit Antikoagulanzien auch ohne festgestellten Befall ausgebracht werden? November 2015, REACH - Zukunft der PFC. Das Rattengift muss dabei solange nachgefüllt werden, bis keine toten Tiere mehr sichtbar sind. das Produkt nur eingesetzt werden, wenn diese Risiken mit geeigneten Maßnahmen (Risikominderungsmaßnahmen, RMM) ausreichend reduziert werden können. Dazu gehört unter anderem, vor der Verwendung von Rodentiziden den Einsatz nicht-chemischerBekämpfungsmethoden, wie zum Beispiel Fallen, zu prüfen. Leitlinien für Zusammenarbeit und Führung, Eltern-Kind-Arbeitszimmer und Kita-Belegplätze, Arbeitgeberinitiative Dessau-Roßlau „Familienbewusstes Arbeiten“, Sammlung Erhard: „Abfall – Ein Blick zurück“, Temperaturen, Niederschläge und Extremereignisse seit 2010, Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme, Sonderbericht über 1,5°C globale Erwärmung, Fünfter Sachstandsbericht des Weltklimarats, Vierter Sachstandsbericht des Weltklimarats, Antworten des UBA auf populäre skeptische Argumente, EU-Verordnung über fluorierte Treibhausgase, EU-Richtlinie zu Emissionen aus Pkw-Klimaanlagen, Abschnitt 2: Dichtheitskontrollen & Emissionsvermeidung, Abschnitt 5: Import, Phase down und Quotensystem, Transportkälteanlagen - Güter umweltfreundlich kühlen, Autoklimaanlagen mit klimaschonendem Kältemittel CO2, Autoklimaanlagen mit fluorierten Kältemitteln, GE-I-1: Hitzebelastung + Bewusstsein in der Bevölkerung, GE-I-4: Überträger von Krankheitserregern – Fallstudie, GE-I-5: Cyanobakterienbelastung von Badegewässern – Fallstudie, GE-R-1 + 2: Hitzewarndienst und Fallstudie zu Erfolgen, WW-I-5: Wassertemperatur stehender Gewässer – Fallstudie, WW-I-6: Eintreten der Frühjahrsalgenblüte in stehenden Gewässern – Fallstudie, WW-R-2: Investitionen in den Binnengewässer-Hochwasserschutz – Fallstudie, WW-R-3: Uferbewuchs von kleinen und mittelgroßen Gewässern – Fallstudie, WW-R-4: Investitionen in den Küstenschutz, FI-I-1: Verbreitung warmadaptierter mariner Arten, FI-I-2: Vorkommen wärmeliebender Arten in Binnengewässern – Fallstudie, BO-I-1: Bodenwasservorrat in landwirtschaftlich genutzen Böden, BO-R-1: Humusgehalte von Ackerböden - Fallstudie, LW-I-1: Verschiebung agrarphänologischer Phasen, LW-I-3: Hagelschäden in der Landwirtschaft, LW-R-1: Anpassung von Bewirtschaftungsrhythmen, LW-R-2: Anbau und Vermehrung wärmeliebender Ackerkulturen, LW-R-3 + 4: Anpassung des Sortenspektrums, Maissorten nach Reifegruppen, FW-I-1: Baumartenzusammensetzung in Naturwaldreservaten – Fallstudie, FW-I-4: Schadholz – Umfang zufälliger Nutzungen, FW-I-5: Schadholzaufkommen durch Buchdrucker – Fallstudie, FW-I-6: Waldbrandgefährdung und Waldbrand, FW-R-3: Umbau gefährdeter Fichtenbestände, FW-R-4: Erhaltung forstgenetischer Ressourcen, FW-R-6: Forstliche Information zum Thema Anpassung, BD-I-1: Phänologische Veränderungen bei Wildpflanzenarten, BD-I-2: Temperaturindex der Vogelartengemeinschaft, BD-I-3: Rückgewinnung natürlicher Überflutungsflächen, BD-R-1: Berücksichtigung des Klimawandels in Landschaftsprogrammen und -rahmenplänen, BAU-I-5: Schadenaufwand in der Sachversicherung, BAU-R-2: Dachbegrünung von Bundesgebäuden, BAU-R-3: Spezifischer Energieverbrauch der privaten Haushalte für Raumwärme, BAU-R-4: Fördermittel für klimawandelangepasstes Bauen und Sanieren, BAU-R-5: Versicherungsdichte der erweiterten Elementarschadenversicherung für Wohngebäude, EW-I-1 + 2: Wetterbedingte Unterbrechungen der Stromversorgung, EW-I-3: Umgebungstemperaturbedingte Stromminderproduktion thermischer Kraftwerke, EW-R-1 + 2: Diversifizierung Energie (Strom, Wärme und Kälte), EW-R-3: Möglichkeiten der Stromspeicherung, EW-R-4: Wassereffizienz thermischer Kraftwerke, VE-I-1 + 2: Hochwassersperrungen und Niedrigwassereinschränkungen am Rhein, VE-I-4: Witterungsbedingte Verkehrsunfälle, VE-I-5: Beeinträchtigung von Straßen durch außergewöhnliche Ereignisse, IG-I-1: Hitzebedingte Minderung der Leistungsfähigkeit, IG-R-1: Wasserintensität des Verarbeitenden Gewerbes, TOU-I-1 + 2: Badetemperaturen, Übernachtungszahlen an der Küste, TOU-I-3: Wärmebelastung in heilklimatischen Kurorten, TOU-I-5: Übernachtungen in Wintersportorten, TOU-I-6: Saisonale Übernachtungen in deutschen Tourismusgebieten, TOU-I-7: Präferenz von Urlaubsreisezielen, FiW-I-1: Schadenquote, Schaden-Kosten-Quote bei der Verbundenen Wohngebäudeversicherung, FiW-I-2: Betroffenheit durch Stürme und Hochwasser, RO-R-1: Vorrang- und Vorbehaltsgebiete für Natur und Landschaft, RO-R-2: Vorrang- und Vorbehaltsgebiete Grundwasserschutz / Trinkwassergewinnung, RO-R-3: Vorrang- und Vorbehaltsgebiete für (vorbeugenden) Hochwasserschutz, RO-R-4: Vorrang- und Vorbehaltsgebiete für besondere Klimafunktionen, RO-R-6: Siedlungsnutzung in Hochwassergefahrenbereichen – Fallstudie, BS-I-1: Einsatzstunden bei wetter- und witterungsbedingten Schadenereignissen, BS-R-1: Information zum Verhalten im Katastrophenfall, HUE-1: Beherrschbarkeit von Klimawandelfolgen, HUE-2: Nutzung von Warn- und Informationsdiensten, HUE-3: Bundeszuwendungen für Forschungsprojekte zu Klimawandelfolgen und Anpassung, HUE-4: Klimawandelanpassung auf kommunaler Ebene, HUE-5: Internationale Klimafinanzierung zur Anpassung (aus Haushaltsmitteln), Bewertung von Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung, Deutsche Kommunen rufen den Klimanotstand aus, Anpassung an den Klimawandel im Tourismus.